Kinder und Sport - warum?

kinder_sport_warum_iStockphoto

Von klein an sind Kinder ständig in Bewegung. Ob sie auf dem Wickeltisch strampeln, sich das erste Mal drehen oder am Sofa hochziehen, unermüdliche Krabbelversuche unternehmen und schließlich ihre ersten Schritte laufen – ihre kleinen Körper sind meistens aktiv, und das ist auch gut so.

Bewegung und Lernen

Durch Bewegung wird nicht nur die Motorik verfeinert, sondern es werden auch alle übrigen Lernprozesse des Kindes angeregt. Bewegung ist ein Ausdruck aktiver Neugierde, und diese Neugierde wird jedem Kind von Geburt an mit auf den Weg gegeben. Die Aufgabe der Eltern ist es, diesen natürlichen Antrieb ihres Kindes zu bewahren und weiter zu fördern.

Lese-Tipps zu Sport für Kinder (Amazon)

Zusehen und Mitmachen

Kinder und Sport gehören einfach zusammen, und es gibt kaum etwas Schöneres, als Kindern dabei zuzuschauen, wie sie sich richtig austoben können. Sport kann schon im Säuglingsalter, etwa mit dem Babyschwimmen beginnen oder mit dem Eltern-Kind-Turnen. Denn je eher ein Kind erfahren kann, dass auch Mama und Papa Freude an der Bewegungsfreude ihres Sprösslings haben, desto leichter wird es fallen, diese Freude zu erhalten und auf spätere sportliche Aktivitäten auszudehnen.

Dabei dienen Eltern, Großeltern oder ältere Geschwister oft als Vorbilder. Aus diesem Grund ist es wichtig, dem Kind nicht nur beim Fußball, Turnen, Tennis oder Klettern zuzuschauen, sondern selber mitzumachen.

Auch in der Familie aktiv

Kinder und Sport, das bedeutet nicht nur die Trainingseinheiten und Turniere im Verein. Kinder und Sport kann auch der Wochenendausflug in die Berge oder die gemeinsame Radtour um den See sein. Die Hauptsache ist der Spaß an regelmäßiger Bewegung, die nie mit Zwang verbunden sein soll, sondern immer mit der Freude am Spielen.

Neben den gesundheitlichen Aspekten, erfüllt Sport für Kinder eine wichtige soziale Aufgabe: Gemeinsam Sport zu treiben, verbindet. Die Kleinen finden neue Freunde, und lernen auch hinzu.

Nicht nur Regeln und Taktiken, sondern auch der eigene Körper wird dem Kind vertrauter. Warum muss ich meine Muskeln vor dem Training aufwärmen? Wieso schwitze ich beim Sport? Weshalb ist gesunde Ernährung so entscheidend für meine sportlichen Leistungen?

Gut für die ganze Familie

Ein Kind bei seinen sportlichen Interessen zu unterstützen, es immer wieder anzuregen und gemeinsam mit ihm Sport zu treiben, hat positive Folgen für die ganze Familie. Bewegung bedeutet Gesundheit, Ausgeglichenheit und gute Laune! Wer möchte seinem Kind das nicht gönnen?

Zurück von Kinder Sport Warum? zur Kindersport-Info Homepage

Spiel und Spaß!

Rennen, Spielen, Spaß haben: Das Schönste, was es gibt!




Sportartikel für Kinder (Amazon.de)



Montessori-Material.de