Kinder Sport: Ballett

Kinder_Sport_Ballett_iStock

Beim Kinder Sport Ballett haben viele sofort ein inneres Bild vor Augen: Rosafarbene, wippende Tutus, hochnäsige zickige Mädchen, schüchterne Jungs, elitäre, strenge Lehrerin und eine gewisse Attitüde. Na, ein bisschen ist es schon so.

Ballett für Kleinkinder

Bereits im zarten Alter von 3 Jahren wird mit der tänzerischen Früherziehung begonnen. Das hört sich sehr diszipliniert und sachlich an, ist aber von Spaß geprägt.

Die Kleinen werden spielerisch an Musik und Tanz herangeführt, ihre Musikalität gefördert. Ihrem natürlichen Drang, sich zu bewegen und zu zeigen, wird nachgekommen. Sie lernen, ihren Ideen körperlich Ausdruck zu verleihen und schulen somit spielerisch ihre Körperhaltung.

Nach ungefähr einem Jahr, ab einem Alter von 4 Jahren, werden Elemente mit einbezogen, die schon an das klassische Ballett erinnern. Tiere und Figuren werden tänzerisch dargestellt, wobei die Kinder lernen, was an ihrem Körper sich wie bewegen kann und wie sie ihren Körper bewegen können.

Sie lernen, ihn in Spannung zu halten, ihn zu fühlen und ihre Bewegungen in Einklang mit Rhythmus und Musik zu bringen. Kleine Aufführungen gehören hier häufig schon zu diesem Kinder Sport dazu und werden mit großer Ernsthaftigkeit und Begeisterung durchgeführt.

Ballett für Schulkinder

Ab 6 Jahren beginnen die Kids mit der Vorstufe zum klassischen Ballett. Die bisher spielerischen Elemente werden nach und nach klassisch und bekommen einen Namen. Die Trainingseinheiten werden konkreter und direkter, erfordern zunehmend Willen und Ausdauer.

In den nächsten zwei Jahren wird gezielt am Gefühl für Rhythmus, der Bewegungskoordination, Kraft und ausdrucksstarken Fantasie gearbeitet. Szenen werden dabei in Solo- oder in Gruppendarstellungen getanzt, was die Gemeinschaft der kleinen Truppe stärkt.

Ballett-Ausrüstung bei Amazon vergleichen

Spitzentanz für ältere Kinder

Erst nach dieser langen Vorbereitungsphase ist ein Kind geistig und körperlich bereit, mit dem klassischen Ballettunterricht zu beginnen. Der Tanz auf den Spitzen beginnt übrigens erst ab dem 12. Lebensjahr und anfangs auch nur zwei Mal wöchentlich. So können die Füße keinen Schaden nehmen, denn die Knochen sind nicht mehr so weich wie bei kleinen Kindern.

Die Jungen arbeiten ab dem 12. Lebensjahr ganz gezielt daran, ihre Sprünge zu erlernen oder zu perfektionieren.

Erforderliche Sportausrüstung

Bleibt nur noch die Frage der Bekleidung. Was benötigen die kleinen Tänzerinnen und Tänzer? Für eine übliche Ausstattung, bestehend aus Trikot (ca. 12 Euro), Röckchen (ca. 13 Euro), Tutu (ca. 27 Euro), Schläppchen (ca. 7 Euro), Strumpfhose (ca. 5 Euro) und Jäckchen (ca. 10 Euro) sind sehr preisgünstige Angebote im Internet zu finden. Zu Beginn reichen Gymnastikhose, Shirt und Turnschläppchen. Manche Tanzschulen geben jedoch eine konkrete Trainingskleidung vor, an die Sie sich halten müssen.

Unser Fazit

Immer noch sind wenige Jungen beim Ballett zu finden, sodass es fast ausschließlich ein Mädchensport ist - Emanzipation hin oder her. Viele Mädchen haben übrigens den unbedingten Willen, rosa glitzernde Tutus zu tragen - denn das ist es, was sie sich unter Ballett vorstellen und was auch das Erwachsenenballett nach wie vor zum Publikumsmagneten macht. Eine Schwanensee- oder Othello-Aufführung wird genau so erwartet.

Wenn Sie als Eltern Ihre Tochter oder ihren Sohn zum Kinderballett anmelden, sind Sie nun vorgewarnt.

Letztlich müssen aber nicht Sie tanzen, sondern Ihr Kind. Hat es Spaß und Begeisterung beim Zusehen gezeigt? Dann gehen Sie zum Probetanzen mit ihm. Ballett ist ein toller Sport und fördert die Fantasie, die Gelenkigkeit, die Haltung und Kraft sowie Ausdauer und Disziplin. Am Ende ist entscheidend, ob Ihr Kind Spaß am Kinder Sport Ballett hat!

Zurück von Kinder Sport Ballett zur Kindersport-Info Homepage

Spiel und Spaß!

Rennen, Spielen, Spaß haben: Das Schönste, was es gibt!




Sportartikel für Kinder (Amazon.de)



Montessori-Material.de